discourse-machine II: Kulturforum Dialog




 Kulturforum Dialog
 Konzeptplan   Ablauf   Moderation   Spielregeln   Impressum   
  |  Startseite  |  Teilnehmerliste  |   Neu eintragen   |   Name Passwort      |



Ansichten
Alle Artikel
Konkrete Vorschl?ge
Artikel in Karte
Artikel nach Teilnehmern
Beobachtungen am Kulturforum
Nutzung des Kulturforums
St?dtebauliche Leitbilddiskussion


Suche
 
Erweiterte Suche


Konkrete Vorschl?ge
In dieser Ansicht finden Sie alle Artikel, die unter der Fragestellung "Konkreter Vorschlag" bereits von Teilnehmern bewertet worden sind. Die Artikel mit der aktuell höchsten Bewertung stehen oben. Sie können alle Artikel kommentieren und den jeweiligen Umsetzungsvorschlag stärker ausdiskutieren.


Zentraler Informationsstand für das Kulturforum
Von: surisu
Thema: Nutzungsvorschlag
18.06.2004 | 17:58
Kommentare:  9
Wie wäre es, wenn man (relativ im Zentrum des Kulturforums) einen Informationsstand errichten würde, an dem Besucher sich mit Informationen und Material rund um das KF versorgen können? mehr...

Das Hauptproblem ist die Straßenführung
Von: Politekt
Thema: St?dtebaul. Leitbild
17.06.2004 | 18:09
Kommentare:  14
 Die derzeitige Straßenführung fügt sich nicht ins Stadtbild und führt die Menschen am Kulturforum vorbei, statt ins Kulturforum hinein. mehr...

Ortkultur auf dem Kulturforum
Von: Karsten Feucht
Thema: Nutzungsvorschlag
24.06.2004 | 19:21
Kommentare:  9
 Die architektonische Debatte um das Kulturforum geht zu lange schon am eigentlichen Sachverhalt (Kultur! Forum!) vorbei. Ich bin immer wieder fassungslos, wie man sich so ausgiebig über Formen unterhalten kann, ohne dass der Inhalt zur Sprache kommt. Was soll auf dem Kulturforum geschehen? Wie wollen wir es nutzen? Welche Atmosphäre soll dort herrschen? Welche Funktion und Bedeutung soll es im Stadtkontext ausfüllen? Es ist immer wieder verblüffend, wie intensiv über die Erscheinung, und wie wenig über das gemeinsame Ziel, die Nutzung und den Charakter eines Ortes gestritten wird. Trotz der lobenswerten Internetplattform (vielen Dank!) lässt die Art des aktuellen Verfahrens leider darauf schließen, dass es sich wieder einmal um eine demokratische Placebo-Veranstaltung handelt, bei der nach meiner nun wirklich reichhaltigen Erfahrung hinten das rauskommt, was durch die Vorgabe von "Essentials" und die Auswahl der Fachleute vorne hineinpräjudiziert wurde: mehr...

Die Piazetta muss abgerissen werden!
Von: Politekt
Thema: St?dtebaul. Leitbild
18.06.2004 | 00:22
Kommentare:  1
M.E. ist die Piazetta vollkommen missglückt. Eine schräge Ebene ohne Nutzungsmöglichkeiten, ohne Aufenthaltsqualitäten, unbelebt. Ein Stein gewordenes Missverständnis der Funktion eines Platzes. mehr...

Mehr Gewicht auf die Negativform — mehr Stadt!
Von: roman bittner
Thema: St?dtebaul. Leitbild
15.06.2004 | 17:11
Kommentare:  5
 Das Kulturforum muss deutlich nachverdichtet werden! Zwischen einer Reihe interessanter Positivformen wird die städtische Negativform unscharf bis zu Unkenntlichkeit. Bei Hilmer und Sattler gefällt mir die neue Erschliessung der Gemäldegalerie, bei Braunfels der runde Platz, ich finde jedoch, daß auch die Potsdamer Strasse zumindest auf der Nationalgalerieseite eingefasst werden muss! mehr...

Hier gehört ein Kreisverkehr hin
Von: Politekt
Thema: St?dtebaul. Leitbild
17.06.2004 | 18:32
Kommentare:  3
 Um die beiden Straßenachsen elegant wie praktisch zu verbinden bietet sich eine Kreisellösung an, wie von Braunfels vorgeschlagen. mehr...

Braucht das Kulturforum eine Werbekampagne?
Von: Verena
Thema: Beobachtung
27.06.2004 | 17:36
Kommentare:  10
Mir ist aufgefallen, dass viele Leute überhaupt nichts mit dem Begriff Kulturforum anfangen können. Man muss in Gesprächen immer hinzufügen "das ist das Areal neben dem Potsdamer Platz, wo die Philharmonie und die Neue Nationalgalerie stehen". Sonst verstehen die meisten nicht, wovon man redet. mehr...

Neugestaltung ohne Neubau
Von: Sylvia Kath
Thema: Städtebaul. Leitbild
01.07.2004 | 20:21
Kommentare:  3
Angesichts der Tatsache, dass gerade in Berlin die Immobiliennachfrage gering ist, der Leerstand wächst und die Mittel der öffentlichen Hand begrenzt sind, finde ich die Forderungen nach Neubauten hier unpassend. Wie schon Karsten Feucht herausgestellt hat, müssen wir uns einem anderem Umgang mit Stadtgestaltung stellen. Einem Umgang der nicht auf ein Wachstumsziel gerichtet ist, der kostengünstig ist und der sich den dringenden Zielen der heutigen Zeit widmet: der Schaffung von Arbeitsplätzen, dem Entgegenwirken der Vereinsamung in einer sich wandelnden Gesellschaft, und der ökologischen Nachhaltigkeit. Die Idee der Aktionskunst ohne neue Bebauung finde ich daher sehr begrüßendswert. mehr...

Kulturforum als Ort der kulturellen Begegnung
Von: surisu
Thema: Nutzungsvorschlag
18.06.2004 | 12:53
Kommentare:  3
Mich würde mal interessieren was für Konzepte es gibt, das Kulturforum zu beleben und es damit zu einem wirklichen FORUM zu machen. Und was für Konsequenzen daraus für die architektonische Gestaltung abgeleitet werden können. mehr...

Vom "Scheitern" der Moderne
Von: Sylvia Stöbe
05.07.2004 | 15:47
Kommentare:  5
Ich denke, dass eine Planungstheorie - wie zum Beispiel die der Moderne der 50er oder 60er Jahre - nicht „scheitern“ kann. „Scheitern“ ist hier der falsche Begriff. Planungstheorien überleben sich vielleicht, in dem sie in den Hintergrund treten. Sie sind irgendwann nicht mehr aktuell oder nicht mehr modern, wenn sich eine neue bessere Planungstheorie entwickelt hat. Akzeptieren wir die Planungstheorien vergangener Tage als Ideen einer Zeit und verstehen wir sie aus den Bedürfnissen ihrer Zeit heraus. Wenn wir heute andere Ideen und andere Bedürfnisse haben, heißt das nicht, dass damit schon die alten Ideen gescheitert wären. Irgendwann wird auch die aktuelle Planungstheorie zum alten Eisen gehören und dann werden wir uns fragen, warum wir den wahnsinnigen Anspruch hatten, die ganze Stadt damit zu beglücken. Die verantwortlichen Planer Berlins sollten es sich lieber zur Aufgabe machen, für jeden etwas anderes bieten, damit jedem sein eigenes Berlin zur Verfügung gestellt werden kann und nicht den Anspruch erheben, überall ihre immergleichen Duftmarken niederzulassen. mehr...

Ein neues Kulturforum
Von: Michael Krauß
12.07.2004 | 11:39
Kommentare:  0
Der bisherige Verlauf des online-Dialogs zum Kulturforum ist eigentlich ziemlich überraschend, auf jeden Fall aber sehr ermutigend, weil sich darin eine nach Umfang und Inhalt unerwartete Menge von Ideen aufgetan hat. Auch weil diese Ideen aus ganz unterschiedlicher Zielrichtung immer wieder aufeinander eingehen und so den Dialog weitergebracht haben. Nun wäre es aber nicht nur schade, wenn diese Ideenproduktion zu früh unterbrochen würde. Es scheint auch, dass aus diesen Vorschlägen einige wertvolle Anregungen für eine Erweiterung des bisher festgelegten Verfahrens abzuleiten sind. Als Konsequenz daraus folgt mein Vorschlag, den ich im folgenden begründe, den Planungsprozess um einen wichtigen Schritt, einen weiteren Dialog, zu ergänzen. mehr...

Viel zu monumentale Gestaltung
Von: felix
Thema: St?dtebaul. Leitbild
16.06.2004 | 23:29
Kommentare:  7
Für einen von großartigen Bauten der Nachkriegsmoderne geprägten Ort wie das Kulturforum ist der städtebauliche Stil des Konzeptes vollkommen unangebracht. Monumentale Eingangshöfe und gedrungene Bauten in Blockstruktur sind für das 19. Jahrhundert typisch gewesen, und gehören nicht in ein Ensemble mit einigen der weltweit bekanntesten Bauten des 20. Jahrhunderts. mehr...

Ein Hoch auf die Braunfels Vision!
Von: Fudan
Thema: St?dtebaul. Leitbild
17.06.2004 | 19:50
Kommentare:  8
Das Rondell von Braunfels als Ergänzung, Eingang und Verteiler am goldenen Kulturforum... mehr...

Die Grenzen des Kulturforums sind von aussen schlecht erfassbar
Von: Verena
Thema: Beobachtung
18.06.2004 | 19:27
Kommentare:  2
 Problematisch finde ich, dass nur sehr schwer zu erkennen ist, wo das Kulturforum überhaupt anfängt, welche Gebäude dazugehören und wo es aufhört. mehr...

Nochmals: Scharoun
Von: Michael Krauß
Thema: Städtebaul. Leitbild
29.06.2004 | 14:40
Kommentare:  13
 Wenn man das Forum weiterentwickeln will, muß man sich entscheiden zwischen einer Steigerung der bisher angelegten Konzeption und seiner Destruktion. mehr...

U-Bahnhof KULTURFORUM
Von: roman bittner
01.07.2004 | 16:51
Kommentare:  7
 Eine idee die bisher noch gar nicht eingebracht wurde, mit der man aber einige probleme in den griff kriegen könnte, wäre die miteinbezeihung eines u-bahnhofes in die neuplanung des kulturforums! Er würde sich schon allein durch den namen auf den u-bahn-plänen einprägen, ein besseres erreichen des forums ermöglichen und die neuen plätze deutlich aufwerten! mehr...

Versuch einer Zusammenfassung der Online-Diskussion
Von: Politekt
11.07.2004 | 17:29
Kommentare:  4
So wie ich die Diskussion in diesem Forum bislang verfolgt habe, ergeben sich einige klare und einige weniger eindeutige Forderungen der Mehrzahl der Forumsteilnehmer an den Senat. Ich will mal den Versuch einer Gesamtzusammenfassung wagen und bin auf Kritik gefasst. mehr...

Offen halten!
Von: Michael Krauß
Thema: Städtebaul. Leitbild
23.06.2004 | 15:32
Kommentare:  9
So erfreulich offen die Form des online-Dialogs ist, so wenig offen, ja versteinert kommt einem der vorgegebene Konzeptplan vor, innerhalb dessen gedacht werden darf. mehr...

Grün- und Parkflächen (next try)
Von: agru
02.07.2004 | 02:55
Kommentare:  2
Eine neue Qualifizierung dieser Flächen wäre eine weitere (und nicht zu unterschätzende) Alternative, die Attraktiavität des Areal zu steigern. mehr...

noch eine Idee ;-)
Von: Fudan2
Thema: Nutzungsvorschlag
18.06.2004 | 22:55
Kommentare:  1
weil die Staatsbib. immer so voll ist könnte man doch ein Haus mit "Studierplätzen" einrichten. mehr...

Seite 1 von 3 [1 2 3 ]


Hilfe
Sie können Ihre Bewertung für einen Artikel jederzeit neu abgeben. Gezählt wird immer Ihre letzte Stimme.


  
Neueste Artikel
Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Wettbewerb der Ideen!

Lob und Dank an die Moderation

Skizze 2 : Straßenführung

Skizze 1

 Konzept: zebralog    Realisierung: discourse-machine II von binary objects. Alle Rechte vorbehalten.  Seitenanfang