discourse-machine II: Kulturforum Dialog




 Kulturforum Dialog
 Konzeptplan   Ablauf   Moderation   Spielregeln   Impressum   
  |  Startseite  |  Teilnehmerliste  |   Neu eintragen   | Name Passwort      |  



Ansichten
Alle Artikel
Konkrete Vorschl?ge
Artikel in Karte
Artikel nach Teilnehmern
Beobachtungen am Kulturforum
Nutzung des Kulturforums
St?dtebauliche Leitbilddiskussion


Suche
 
Erweiterte Suche


Thomas Michael Ritter
Konzeptidee Teil 2
Kultur - Forum als kulturelles neues Leitbild und zugleich städteplanerischer Impuls, Stadt neu zu denken

Das Kultur — Forum 2015

Aus einem Zeitungsbericht vom 20.06.2015 (BZ am Abend)
„..Die Sonne senkt sich über das Kultur — Forum. Dort, wo heute mittag noch Touristen die Architektur erlebt haben, bereitet sich die Berliner Philharmonie auf das „Zehnte Berliner Forumskonzert“ inmitten des vor Jahren neu gestalteten Kultur- Forums vor. Heute abend stehen ab 21 Uhr verschiedene Werke deutscher Komponisten auf dem Programm. Den ganzen Tag konnten die Berliner und ihre Gäste beim Kunst- Picknick mitten in Berlin den schönen Tag genießen und dabei auch Künstlern bei ihrer Arbeit zusehen. Anschließend nach dem Konzert wird ein Lichtspektakel renommierter Künstler erwartet, das wieder in diesem Jahr durch die Stiftung Kultur — Forum finanziert wurde....“

Das Areal des Kultur — Forums wird 2015 ein wichtiges und interessantes Zentrum für die Kultur in Berlin, aber auch in Deutschland sein. Umrahmt von architektonischen Highlights entsteht eine Kultur- Landschaft, die einen Kontrapunkt und zugleich eine Ergänzung zum Potsdamer Platz schafft. Dieser entstehende Platz ist nicht nur urbaner Freiraum, sondern auch real nutzbare Fläche inmitten von Berlin. Das neu entstehende Forum würde stark frequentiert werden, laufende Kunstprojekte verleihen dem Areal einen lebendigen Charakter. Die Grünflächen mit ihren besonderen landschaftsarchitektonischen Objekten schaffen neue überraschende Einblicke und Ausblicke — gibt dem Areal eine Identität.
Berlins „neue Mitte“ wird so um eine weitere Attraktion ergänzt. Die Funktionalität ganzjähriger Nutzung für Kunst und Kultur auf einem offenen freien Gelände mitten in der Stadt sucht in Deutschland seinesgleichen. Die Kontraste der unterschiedlichen Bauten berühmter Architekten werden durch die Kultur- Landschaft als Bühne bewusst aufgezeigt. Der Raum gewinnt durch die architektonischen Solitäre zwischen Jugendstil und Moderne interessante Spannungen und wird so zu einem Anziehungspunkt.
Neue Blickbeziehungen gliedern fein und kleinräumig das Areal, ohne sich aufzudrängen. Die verschiedenen neu geschaffenen Ebenen lockern die Struktur auf und ermöglichen eine neue Gewichtung der Wegebeziehungen. Der entstandene Platz ist für alle Passanten interessanter geworden.

Eine Stiftung Kultur — Forum finanziert und koordiniert Events sowie den Betrieb des gesamten Areals. Die Anrainer wurden schon frühzeitig in die Planung einbezogen — ein wichtiges Moment für eine neue Identität, vor allem gegenüber dem Potsdamer Platz.


Verknüpfungen des Teilnehmers


Verknüpfungen anderer Teilnehmer
Konzeptidee Teil 1
Konzeptidee Teil 3 (inkl. Skizze)
Skizze 1
Skizze 2 : Straßenführung


Kommentare

Ansichtsoptionen:
 




Hilfe
Sie können Verknüpfungen zu Artikeln hinzufügen, indem Sie auf den entsprechenden Linktext klicken. Um diese Funktion zu nutzen, müssen Sie angemeldet sein.


  
Info zum Artikel
Von: Thomas Michael Ritter
Thema:
12.07.2004 | 19:25
Artikel-Nr.: 228

Aufrufe: 11
Bewertungspunkte: 2 (Bewertungen insgesamt: 1)
(Durchschnitt: 2)
Verknüpfungen: 4
Kommentare: 0


 Konzept: zebralog    Realisierung: discourse-machine II von binary objects. Alle Rechte vorbehalten.  Seitenanfang